Willkommen am Arbeitskreis für Synthese und Charakterisierung innovativer Materialien

Prof. Dr. Tom Nilges

Die Arbeitsgruppe bei Focus Online: Bis zu 1000°C Hitze - Professor erklärt den Alltag eines Chemielabors

 

In der Arbeitsgruppe beschäftigen wir uns mit der Synthese und Charakterisierung von kristallinen und amorphen anorganischen Verbindungen. Unsere Schwerpunkte sind Materialien für die Energiekonvertierung und –speicherung, 2D- und 1D Hauptgruppenverbindungen und metastabile Phasen. Unsere festkörper- und materialchemischen Fragen beantworten wir mit unterschiedlichen Analysemethoden, wie z.B. Röntgendiffraktometrie, Leitfähigkeitsbestimmung und Phasenübergangsuntersuchungen. Neben der klassischen Rietveldanalyse an pulverförmigen Proben untersuchen wir Einkristalle, oft unter Anwendung von unharmonischen Strukturverfeinerungen.

Kerngebiete unserer Forschung sind die Entwicklung und Charakterisierung von neuartigen Kathodenmaterialien und Ionenleitern für die Batterietechnik, thermoelektrische Materialien mit ungewöhnlichen Wechselwirkungen und schicht- und polymerartige anorganische Halbleiter/Hybridmaterialien. Grundlagenorientiert forschen wir zudem im Bereich von polyanionischen, polymeren Verbindungen, mit dem Fokus auf elektrochemische und physikalische Eigenschaften.

Unsere Lehrveranstaltungen ergänzen das Portfolio in der Bachelor- und Masterausbildung Chemie (http://www.ch.tum.de/infopaketlehre/) und den Ingenieurswissenschaften der Munich School of Engineering (MSE).

 

 

 


Forschungsschwerpunkte

Strukturaufklärung mit anharmonischer Verfeinerung
Batteriematerialien und Ionenleiter
Polypnictide
Hauptgruppenchemie
Thermoelektrika und Energie Materialien
 

Quicklinks:

Lage und Anfahrt 


Impressionen

Abschmelzen einer Reaktionsampulle
Kristalle aus Halbleitermaterialien
ICP-Flamme und Probenzufuhr
Muffelofen
Elektronendichtekarte
Einkristall-Röntgendiffraktometrieaufnahme
Synthesetiegel
Einkristalle in Mikroskopaufnahme
Alauneinkristall
Nadeln des flexiblen Halbleiter-Materials SnIP - Foto: Andreas Battenberg / TUM